empfehlen drucken kommentieren
14.05.2017, 22:10

UNITI-Mitgliederversammlung am 29. und 30. Mai 2017 in Berlin

Zahlreiche hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft erwartet

BERLIN. - Die diesjährige UNITI-Mitgliederversammlung steht ganz im Zeichen aktueller energiepolitischer Fragen. Hochrangige Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren über Deutschlands Rolle bei der Energiewende und die Zukunft mittelständischer Energiepolitik.

Was bedeutet der Brexit für den deutschen Mineralölmittelstand und Europa? Mit welchen Kraftstoffen werden die Autofahrer künftig unterwegs sein? Welche Kosten kommen durch die Wärmewende auf den Verbraucher zu?

Nur drei der vielen Fragen, die die Branche stark beschäftigen und auf der zweitägigen Veranstaltung im Berliner Hilton Hotel in Fachvorträgen erörtert werden. Zu den Rednern gehören unter anderem Professor Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, Thomas Rachel, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie Christian Freiherr von Stetten, MdB, Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU im Deutschen Bundestag.

Für weitere Branchenimpulse sorgen unter anderem Expertenbeiträge zu so unterschiedlichen Themen wie dem Wasserstoffantrieb, dem Convenience-Geschäft an Tankstellen oder der Autopflege.

Die UNITI-Mitgliederversammlung wird von einer Fachausstellung begleitet und bietet den Teilnehmern als jährlicher Branchentreff optimale Netzwerkmöglichkeiten. Anmeldungen für Schnellentschlossene sind noch möglich: http://uniti.de/veranstaltungen/termine.

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.