empfehlen drucken kommentieren
26.01.2018, 08:27

Automatischer hydraulischer Abgleich ohne Messgerät

GÜGLINGEN. - In Bestandsgebäuden kann der hydraulische Abgleich in der Praxis nur geschätzt werden, weil das Rohrnetz unbekannt ist. Gerade in Altanlagen sind Rohrlängen und Rohrquerschnitte (Widerstände) nicht dokumentiert oder haben unterschiedliche Sanierungsstände. Somit fehlen grundlegende Daten zur optimalen Berechnung der Anlagenhydraulik. Afriso bietet für den hydraulischen Abgleich ein dynamisches System an, bei dem die eingestellten Wassermengen vom Ventil automatisch und in jedem Last- bzw. Betriebszustand geregelt werden.

Der hydraulische Abgleich ist mit dem neuen voreinstellbaren Thermostatventil Vario-DP von Afriso schnell und kinderleicht, gänzlich ohne Messgerät durchführbar. Im Ventil gibt es außer einem patentierten, dynamischen Ventileinsatz, bestehend aus einer Ventilspindel und einer Regelmembrane, keinerlei weiteren Regelkomponenten. Das Ventil Vario-DP begrenzt die eingestellte Wassermenge automatisch und regelt diese unabhängig von etwaigen Druckschwankungen in der Heizungsanlage. Das bedeutet, egal wie viele Thermostatventile in der Anlage gerade offen oder geschlossen sind, das Thermostatventil sorgt immer für die richtige Wassermenge am Heizkörper.

Für Anlagenbesitzer ist der hydraulische Abgleich eine Voraussetzung für den Erhalt von Förderungen durch die KfW-Bank oder durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Als wichtigstes Förderprogramm für Privatpersonen und Unternehmen gilt seit 01. August 2016 die Förderrichtlinie: „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich“ des BAFA.

 

Das Afriso Thermostatventil Vario-DP. Die Thermostate sind in Höhe von bis zu 30 Prozent des Netto-Rechnungsbetrages förderfähig

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.