empfehlen drucken kommentieren
26.03.2017, 23:01

Iveco: Industriepreis für Entwicklung von Erdgasfahrzeugen

LONDON.  - NGV Global, der internationale Verband für Erdgas, zeichnete Iveco, die Nutzfahrzeugmarke von CNH Industrial, auf einer Konferenz für Erdgasfahrzeuge, der „NGV Global 2017“, aus. NGV vertritt die Erdgas-Fahrzeughersteller weltweit mit dem Ziel, Erdgas und Biomethan in allen Transportbelangen zu mehr Bedeutung zu verhelfen.

Iveco wurde für sein Engagement für die Entwicklungen und Verbesserungen auf dem weltweiten Markt für Erdgasfahrzeuge ausgezeichnet. Zum 30. Jubiläum des Verbands wurde der Industriepreis zum ersten Mal an eine Firma vergeben. Bisher war er Personen vorbehalten, die sich national um die Entwicklung der Erdgasmobilität hervorgetan haben. In diesem Jahr wird ein Unternehmen ausgezeichnet, das sich in hervorragender Weise um die globale Weiterentwicklung dieser umweltfreundlichen Technologie im Transportsektor gekümmert hat.

Bei der Preisverleihung bemerkte Diego Goldin, Geschäftsführer von NGV Global: „Ivecos Anstrengungen auf dem Gebiet der Erdgasantriebe einschließlich Biomethan über das gesamte Produktangebot bei Nutzfahrzeugen leisten einen erheblichen Beitrag zur Reduzierung verkehrsbedingter Emissionen. Ich hoffe, Sie nehmen diesen Preis nicht nur als Würdigung Ihrer Errungenschaften an, sondern auch, um ein neues Kapitel in Bezug auf Akzeptanz, Entwicklung und wirtschaftlichen Erfolg der Erdgastechnik in der Zukunft zu aufzuschlagen.“

Bei der Entgegennahme des Awards sagte Pierre Lahutte, Präsident der Marke Iveco: „Wir sind erfreut und stolz über die Anerkennung unseres Engagements in der Entwicklung nachhaltiger Transportmethoden auf der Basis von Erdgas. Zu einer Zeit, wo viele nach alternativen Lösungen für Treibstoffe sowie nach technischen Möglichkeiten zum wirtschaftlichen Einsatz von Elektro- und sogar Wasserstoffantrieben suchen, präsentiert sich Erdgas als bereits ausgereifte, sinnvolle und wirtschaftliche Lösung mit einer beachtlichen gesamtheitlichen CO2-Reduktion von der Quelle bis zum Rad, die mit dem Einsatz von Biomethan möglicherweise noch steigen wird. Wir bei Iveco arbeiten schon seit mehr als 20 Jahren an der Entwicklung für Lösungen auf der Basis dieses Treibstoffs. Inzwischen werden insgesamt ca. 16.000 Fahrzeuge in Europa mit Erd- oder Biogas betrieben.“

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.