empfehlen drucken kommentieren
06.09.2017, 21:02

Erste Frau in Geschäftsführung der Shell in Deutschland

Foto: Shell

HAMBURG. - Marion Bönsch ist zum 1. September in die dreiköpfige Geschäftsleitung der Shell in Deutschland (Deutsche Shell Holding GmbH, Deutsche Shell GmbH, Shell Deutschland Oil GmbH) mit Sitz in Hamburg aufgerückt. Sie folgt auf Amrin Senger, der das Unternehmen Ende August auf eigenen Wunsch verlassen hat. Marion Bönsch ist die erste Frau in der Geschäftsführung der Shell in Deutschland.
 
Die gebürtige Bielefelderin ist gelernte Bankkauffrau und studierte in Berlin, Amsterdam und Hamburg Psychologie mit Dimplomabschluss. Nach ihrem Start bei RWE DEA 1997 und nach der Fusion von DEA mit Shell arbeitete die zweifache Mutter in verschiedenen regionalen und globalen Rollen im Personalbereich des Downstreamgeschäftes und für Projects & Technology.

Zuletzt leitete Marion Bönsch das Human Ressource Operations Team an den drei Standorten der Shell in Hamburg. Künftig wird sie neben ihrer Rolle als Mitglied der Geschäftsführung auch die Rolle des Vice President für Personal in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Mittel- und Osteuropa übernehmen.  

„Ich freue mich auf die Herausforderung, gerade in einer Zeit, wo die Energiebranche vor grossen Veränderungen steht. Wir wissen, dass wir mit Blick auf die wachsende Weltbevölkerung mehr Energie brauchen, gleichzeitig aber Umweltbelastungen reduzieren müssen. Dafür brauchen wir engagierte Mitarbeiter, die die Bedürfnisse unserer Kunden verstehen und die mit uns zusammen neue Geschäftsmodelle entwickeln. Diesen Weg möchte ich aktiv mitgestalten“, sagt die Arbeitsdirektorin.

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.