Energiemarkt: 15.01.2017, 21:58

Viele Energieausweise laufen 2017 ab


Foto: Coloures-pic/Fotolia.com
Bereits seit Januar 2003 gilt die EU-Richtlinie zur „Gesamteffizienz von Gebäuden“. Hierbei zählt die Einführung von Energieausweisen für Gebäude zu den wichtigsten Punkten. Energieausweise informieren über die energetische Qualität von Immobilien und deren Energieeinsparpotenziale und ermöglichen die energetische Bewertung von Gebäuden. ...»

Energiemarkt: 01.01.2017, 22:58

E.ON und Viessmann vertiefen Kooperation


Foto: E.ON/Judith Haeusler
Stärken bündeln, um die Wärmewende anzuschieben: E.ON und Viessmann vertiefen ihre Kooperation, um gemeinsam die Modernisierung des Heizungsmarktes voranzutreiben. Als nächsten Schritt setzen E.ON und Viessmann ein attraktives Förderprogramm auf, um den Austausch veralteter Gas- und Ölheizungen anzukurbeln.  ...»

Energiemarkt: 29.11.2016, 22:53

Fernwärme ohne Massentauglichkeit

Nah- und Fernwärme sind nicht automatisch die beste Lösung, wenn es um eine wirtschaftliche, klima- und ressourcenschonende Wärmeversorgung in Städten und Gemeinden geht. Dies verdeutlicht die im September 2016 vorgestellte, vergleichende wissenschaftliche Studie „Dezentrale vs. zentrale Wärmeversorgung im deutschen Wärmemarkt“. ...»

Energiepolitik: 15.11.2016, 19:59

Gaswirtschaft fordert konsequente Anreize für Modernisierung

Nach zähen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung doch noch auf einen Klimaschutzplan verständigt. Zuletzt wurden die Vorgaben für Kohleausstieg und Industrie abgeschwächt, die Ziele für den Gebäudesektor aber verschärft. Hierzu äußert sich Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas: „Die verschärften Ziele für den Gebäudesektor sind erreichbar, aber dafür braucht es entsprechende Anreize wie steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten oder eine Abwrackprämie für alte Heizungen.“ ...»

Energiemarkt: 16.10.2016, 21:23

Austausch alter Heizkessel senkt Energiekosten


Foto: tinadefortunata/Fotolia.com
Alte Standardkessel verbrauchen sehr viel mehr Brennstoff als moderne Anlagen. Durch niedrige Wirkungsgrade geht sehr viel Wärme ungenutzt verloren. Wer den Kessel noch vor dem Winter modernisiert, kann schon in dieser Heizperiode Kosten sparen. Woran Hauseigentümer erkennen, dass die eigene Heizungsanlage veraltet ist und welche Alternativen es gibt, fasst die Deutsche Energie-Agentur (Dena) zusammen. ...»

Energiemarkt: 19.09.2016, 22:11

Warum sich Fernwärme selten lohnt


Grafik: IWO Institut für Wärme und Oeltechnik
Der Ausbau von Wärmenetzen ist in bestimmten Fällen sinnvoll. Bezogen auf den deutschen Gebäudebestand mit 18 Millionen Häusern ist er aber weder aus Sicht des Klimaschutzes noch aus finanziellen Erwägungen eine massentaugliche Lösung. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Studie „Dezentrale vs. zentrale Wärmeversorgung im deutschen Wärmemarkt“ hervor. ...»

Energiepolitik: 06.09.2016, 09:42

Gabriel: Verständigung mit EU-Kommission zum Energiepaket


Foto: artjazz/Fotolia.com
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager haben sich nach intensiven Gesprächen auf ein Energiepaket verständigt. Dies betrifft zentrale Punkte des Gesetzes zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG), des Strommarktgesetzes und des EEG 2017 und deren Vereinbarkeit mit dem europäischen Beihilferecht. ...»

«1»