Shops unter Druck

Die Kunden sind bestens informiert, sie haben wenig Zeit und sie suchen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Drei Studien – ein Ergebnis: Das Aufräumen in den Tankstellenshops muss weitergehen.

Eines wurde sehr deutlich auf der 16. Handelsblatt Jahrestagung „Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops“, Ende Februar 2012: Der Wettbewerbsdruck auf die Tankstellenshops nimmt zu. Abhilfe können da nur neue Angebote und Konzepte bringen. Ein einfaches „Weiter so“ reicht nicht.

Einhellig stellten die auf der Kölner Tagung präsentierten Studien fest, dass auf die Tankstellenshops eine Reihe negativer Rahmenbedingungen wirken.

Die Nielsen-Prognose „Tankstellen 2015“ sieht acht wesentliche Einflussfaktoren. Zunächst ist der Kraftstoffbedarf in Deutschland rückläufig. Die klare Folge: Die Kundenfrequenz an der Tankstelle nimmt ab. Der Tabak- und Spirituosenabsatz leidet unter staatlichen Auflagen, seien es höhere Steuern oder Verkaufsverbote zu bestimmten Tageszeiten. Der Frequenzbringer „Zeitschriften“ bekommt harte Wettbewerber. Discounter haben das Lesegeschäft für sich entdeckt und schreiben hohe Zuwachsraten. ....


Preis: 0,99 €

zzgl. gesetzt. MwSt.
und ggf. Versandkosten

 

«zurück