empfehlen drucken kommentieren
22.01.2018, 11:02

Nostalgische Küchenherde mit moderner Technik

FRANKFURT/M. - In vielen Küchen stehen heute wieder nostalgische Küchenherde mit moderner Holzfeuerung. Auf traditionelle Weise kochen, braten und backen – und dabei den technischen Fortschritt nutzen, so lautet die Devise. Küchenherde sind nach den neusten technischen Kriterien konstruiert. Während früher ausschließlich auf Stahlkochplatten gekocht werden konnte, ist die Zubereitung der Speisen heute auch auf pflegeleichten Cerankochfeldern möglich.

Durch eine moderne Heiztechnik und eine optimierte Verbrennungsluftführung sind Küchenherde so nutzerfreundlich wie nie zuvor. Mit den neuen Herden lässt sich aber nicht nur ausgezeichnet brutzeln, garen und schmoren. Sie sind gleichzeitig auch eine hervorragende, natürliche Heizquelle.

Küchenherde werden in vielen verschiedenen Größen, Formen und Ausfertigungen angeboten und sind wahlweise freistehend oder als Element für Einbauküchen zu haben. Wer über einen geeigneten Schornstein verfügt, kann seiner Wohnküche so das besondere Ambiente verleihen und zugleich die behagliche Wärme des Feuers genießen. Und selbst bei einem Stromausfall bleiben Küche und Wohnung warm, denn Brennholz lässt sich bequem zu Hause lagern und ist schnell zur Hand, wenn die Strom- oder Gasversorgung unterbrochen ist. So ist die Grundversorgung stets gesichert. Mehr Infos unter: www.ratgeber-ofen.de.

Mit dem Holzfeuer bleibt die Küche niemals kalt                           

Foto: HKI

 

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.