empfehlen drucken kommentieren
28.08.2017, 22:53

Raiffeisen Bio-Brennstoffe für Holzbriketts zertifiziert

ENplus A1-Gütesiegel dokumentiert hohe Qualität des Brennstoffs

Foto: Agravis Raiffeisen AG

Im Bild: RBB-Geschäftsführer Oliver Korting (r.) und
Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen
Energieholz- und Pellet-Verbandes. Foto: Agravis
Raiffeisen AG

MÜNSTER/HANNOVER. - Die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH kann ihren Kunden ab sofort ENplus A1-zertifizierte Premium Hartholzbriketts der Eigenmarken „RBrik“ und „fidibrik“ anbieten. Damit ist die Agravis-Beteiligungsgesellschaft eines von derzeit fünf zertifizierten Unternehmen deutschlandweit, die diesen normierten und qualitativ sehr hochwertigen Brennstoff vertreibt.

Das Ziel dieses Zertifizierungsprogramms ist die Versorgung der Verbraucher mit hochqualitativen Holzbriketts, die gemäß den strengen Anforderungen der Luftreinhaltung in Deutschland störungsfrei und emissionsarm verbrannt werden können.

„Für uns war es selbstverständlich, dass wir uns auch mit unseren Hartholzbriketts ENplus A1 zertifizieren lassen“, sagt Oliver Korting, Geschäftsführer der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH. Denn als zertifizierter Holzpelletshändler wisse das Unternehmen sehr genau, dass die nachweisliche Qualität der Produkte und der Lieferkette bei den Kunden einen sehr hohen Stellenwert genieße.

Das Zertifizierungsprogramm ENplus-Briketts, das vom Deutschen Pelletinstitut in Zusammenarbeit mit Produktion undHandel entwickelt wurde, stehe auch bei diesem Brennstoff für Sicherheit und Qualität, so Korting weiter. Das Gütesiegel regelt unter anderem den Heizwert des Produktes, den Wassergehalt sowie den sehr geringen zulässigen Ascheanteil. Die Hartholzbriketts stammen aus deutscher Produktion und werden aus regionalen, unbehandelten Rohstoffen ohne Zusatz von Bindemitteln gepresst. Das Qualitätssiegel ENplus A1 gewährleistet einen effizienten und umweltschonenden Abbrand. Die glatte und sehr feste Oberfläche der Briketts garantiert ein gleichmäßiges Flammbild sowie eine länger anhaltende Verbrennung.

«zurück

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.